• Tipps aus der Vinothek

    Wein und Schokolade

    Wein und Schokolade haben einige Gemeinsamkeiten: Sie sind Genussmittel, die sich durch ihren Duft, ihre Farbe, ihren Geschmack und Schmelz auszeichnen. Diese √Ąhnlichkeiten sorgen daf√ľr, dass sich Wein und Schokolade sehr gut kombinieren lassen ‚Äď wenn man auf einige Grundregeln achtet.

Darauf kommt es beim Pairing an

Die erste Regel bezieht sich auf die Qualität der Ware. Sowohl die Schokolade als auch der Wein sollten von hoher Qualität sein, damit sie auch im Zusammenspiel einen angenehmen Geschmack ergeben. Zum anderen sollten Wein- und Schokoladensorte aufeinander abgestimmt sein. Dann kann sich der Geschmack der beiden Genussmittel sogar gegenseitig verstärken und neue Höhen erreichen. Auf dieser Seite geben wir Ihnen einige Tipps, worauf Sie achten sollten, um besonders leckere Kombinationen von Wein und Schokolade zu erhalten.

Rotwein und Schokolade kombinieren

Bei der Kombination von Wein und Schokolade gilt es, die Sorten aufeinander abzustimmen. So passt eine dunkle Bitterschokolade am besten zu einem kräftigen Rotwein. Bei der Wahl des Weins sollte auf möglichst unaufdringliche Tannine und angenehme Säuren geachtet werden, um ein harmonisches Gleichgewicht des Geschmacks und des Nachgeschmacks zu erhalten.

Mögliche Kombinationen, die die jeweiligen Eigenschaften hervorheben, sind:

  • Cabernet Sauvignon zu dunkler Schokolade
  • Merlot zu herber Schokolade
  • Pinot Noir zu bitterer Schokolade

Weißwein und Schokolade kombinieren

Beim Pairing von Wein und Schokolade kommt es nicht zuletzt auf die Farbe an. So passt zu wei√üer Schokolade am besten ein s√ľ√üer Wei√üwein. Vollmilchschokolade l√§sst sich ebenfalls gut mit einigen Wei√üweinen verbinden. Schokoladensorten mit Fruchtst√ľcken, N√ľssen oder Meeressalz sollten mit einem Wein mit dazu passenden Noten gepaart werden.

Vorschl√§ge f√ľr Wei√üwein- und Schokoladenpairings:

  • milde Riesling-Auslese zu Milchschokolade mit 32-49% Kakaoanteil
  • Riesling Eiswein zu wei√üer Schokolade
  • Sauvignon Blanc zu edelherber Schokolade

S√ľ√üe Verschmelzung

Zu s√ľ√üer Schokolade passt am besten ein s√ľ√üer Wein. Der Wein sollte dabei s√ľ√üer sein als die gew√§hlte Schokolade. Ein Dessertwein, wie beispielsweise Sherry, eignet sich gut zu einem St√ľck hochwertiger Karamellschokolade nach einer k√∂stlichen Mahlzeit. Oder probieren Sie es einmal mit feiner Vollmilchschokolade zum Portwein ‚Äď Sie werden √ľberrascht sein.

Beim Tasting von Wein und Schokolade, probieren Sie zunächst nur den Wein. Lassen Sie dann die Schokolade im Mund zergehen und mit einem kleinen Schluck Wein verschmelzen. Lassen Sie die Einheit der Geschmäcker auf sich wirken. Nehmen Sie zuletzt einen weiteren Schluck Wein, um das Geschmackserlebnis zu intensivieren, und genießen Sie.

Newsletter

Stay in touch